Meisterschaft 2020-2021 unterbrochen

Die Massnahmen des Bundesrates vom 28. Oktober 2020 bleiben weiterhin Kraft.

Daher ist an eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes ab dem 24. November 2020 nicht möglich.

Wir hoffen sehr, dass wir im 2021 mit einem Spielbetrieb wieder starten können.

Bleibt alle Gesund und schützt euch 🙂

Erstes Spiel D1 gegen Wetzikon

Nach unserer missglückten Einspielt-shirt – Aktion betraten wir am vergangenen Freitag in unseren altbekannten blauen Erimashirts etwas verspätet aber mit Maske die gut gelüftete Halle in Wetzikon. Nathalie lotsten wir mit dem Livestandort in die Halle und waren nach Corona – Quarantäne vollständig und topmotiviert, die doch eher jüngeren Gegnerinnen im ersten Saisonspiel herauszufordern. Der erste Satz verlief durchzogen, zum Schluss wechselten wir noch etwas durcheinander, was zu einem kleinen Durcheinander auf dem Feld führte. Die jungen wilden auf der anderen Seite gewannen den ersten Satz und wir wusste, dass wir nun alles daransetzen mussten, damit wir nicht im Getöse untergingen. Konzentriert machten wir uns im zweiten Satz ans Werk. Weil wir vor allem unsere Eigenfehler reduzieren konnten, gewannen wir diesen Satz und konnten die Euphorie der Wetzikerinnen etwas eindämmen. Im dritten Satz sah es lange nach einem Erfolg unserer Gegnerinnen aus. In der Mitte des Satzes führten sie mit 22:12. Beherzt schlug Nadja zum Service auf und – das letzte Training machte sich bezahlt – sie servierte den Satz fast nach Hause. Nach einem unglaublich langen Ballwechsel und einem Bigpoint von unserer Seite konnten wir den 3. Satz knapp gewinnen und schlugen nun zum Matchgewinn auf. Am Ende wurde es noch etwas spannend, aber den 4. Satz liessen wir uns nicht mehr nehmen und somit winken wir vom 4. Platz in der Tabelle. War dies unser erstes und letztes Spiel oder einfach ein gelungener Auftakt in die kommende Saison? Wir sind zu allem bereit. Es spielten: Andrea, Barbara, Carla, Celia, Moni, Nadja, Nathalie und Sibylle Es coachte: Moni Es fante Marc. Vielen Dank für die Unterstützung!

Cup Spiel DAmen 1

29.9.2020: Cupspiel gegen Voléro Hochmotiviert und voller Tatendrang standen wir am 29.9. in der Ludi – Halle und zählten die Gegner mehrmals durch … 12, 13. Ist das Corona – konform? Das Desinfektionsmittel beim Eingang wurde rege gebraucht und beim Einspielen hielten wir gebührend Abstand. Schwierigkeiten bereitete uns das neue Verfahren der Begrüssung. Auf der Grundlinie stehen, Schiripfiff, Gruppengebrüll und dann nochmals 2 Minuten besprechen – wir werden das Protokoll studieren und einüben. Das Spiel an sich ist schnell beschrieben. Auf der gegnerischen Seite wurde präzise und abwechslungsreich serviert, wendig verteidigt und ab und zu am Block zugemauert. Wir überzeugten mit Kampfgeist, geschickten Wechsel, präzisen Linienschlägen und wendigen Mittelblockerinnen. Leider gelang es uns nicht, in unseren Aktionen das nötige Risiko zu nehmen und dennoch die Eigenfehlerquote gering zu halten und so rannten uns die Punkte schnell davon. Im zweiten und dritten Satz gelang es uns, die Quote etwas tiefer zu halten und wir kamen näher an die Gegnerinnen heran. Dennoch unser erstes und einziges 2. Ligaspiel dieser Saison war (zu) schnell vorbei. Jetzt widmen wir uns wieder der etwas gemächlicheren Vorbereitung für unsere 3. Ligaspiele und der Bestellung neuer Einspiel – T-shirts. Den Schwung und die positive Stimmung im Team tragen wir weiter. Vielen Dank fürs Schreiben und Täfelen (Simon und Marc) und die Physiobetreuung von Fabian 😉. Es spielten: Andrea, Barbara, Carla, Celia, Moni, Nadja, Nathalie und Sibylle Es coachte: Moni

Volleyballclub in Thalwil, Horgen und Region Zürich