Papiersammlung 2015

Ein heftiges Unwetter in der Nacht auf Samstag sorgte dafür, dass die Zeitungen am Morgen nass, doppelt so schwer und kaum noch erkennbar waren. Es war aber auch heiss, wahrscheinlich eine der heissesten Papiersammlungen der letzten Jahre! Und immer wieder ist die Papiersammlung eine fantastiche Fundgrube. Isabella wird sich über das Kinderlexikon sicher freuen.

Danke an alle, die organisiert und gesammelt haben.

Saisonabschlussfest 2015

Bei wunderschönem Wetter, feierten um die 30 OTAner den Saisonabschluss wieder in der Waldhütte Chopfholz in Rüschlikon. Alle Mannschaften können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken: zwei Aufstiege und einen wichtigen Liga-Erhalt. Wir hoffen, dass alle viel Spass hatten und gut nach Hause gekommen sind. Mögen uns die Kaffeetrinker verzeihen. Danke an alle, die mitgeholfen haben!

Auch das letzte Spiel nochmals 3:0 gewonnen

Zum Saisonende war das Herren 1 für das Heimspiel gegen Volley e.f.i. H1 wieder einmal zahlreicher als in den vorhergehenden Spiele, was Auswechlungsmöglichkeiten erlaubte. Zudem war das Team von Anfang an wach und ging ausnahmsweise auch gleich in Führung. Allerdings brauchte es am Ende eine kunstvolle Fussabwehr von Simon, um den ersten Satz noch 25:22 zu gewinnen.

Dafür wurde aber der zweite Satzbeginn diesmal etwas verschlafen und das H1 lag sofort 0:4 zurück. Dann aber kämpfte sich das Team mühsam doch noch zurück und führte erstmals bei 18:17. Dann wurde es aber noch einmal eng bis auch dieser Satz mit 25:21 gewonnen wurde. Vielleicht brauchte es dazu die Blitzeinwechslung des immer noch verletzten Chrigi für gerade mal einen Aufschlag.

Auch der dritte Satz war lange durch viele Eigenfehler gekennzeichnet und die Zuschauer fürchteten beim 10:14 schon, für einen Nerven kostenden vierten Satz dableiben zu müssen. Es wurde dann auch eng und der sicher erwartete Sieg schien in letzter Sekunde doch noch einmal gefährdet. Andrea nahm bei 25:24 wieder eine wichtige Auszeit, um ihren Mannen noch einmal ins Gewissen zu reden. Und der Siegespunkt wurde dann glücklicherweise auch prompt erspielt.

Auch das zweitletzte Spiel gewonnen

Aber auch diesmal ging das Team — leider stark dezimiert und glücklicherweise mit Sänds verstärkt — schwach in das Spiel hinein und so ging der erste Satz konsequenterweise auch 23:25 verloren. Ebenso eng ging es im zweiten Satz weiter, diesmal aber mit dem glücklicheren Ende für OTA. Dann kehrten sich das Kräfteverhältnis wieder. Zu viele Fehler schlichen sich ein und so stand es wieder 1:2 nach dem dritten Satz. Das Hin und Her ging dann munter weiter und OTA drehte das Spiel doch noch zu seinen gunsten mit einem 25:18 und 15:11 im Entscheidungssatz. Trotz dem das Herzen strapazierenden  Spiel möchte ich mich für diese gelungene Saison bei allen Spilern bedanken. Auch diesmal hat das Zuschauen Spass gemacht.

Volleyballclub in Thalwil, Gattikon, Oberrieden, Horgen und Rüschlikon