IMG_2528_crop

Start nach Mass

Herren 1 gewinnt sein Auftaktspiel gegen die jungen Spieler vom VBC Volero Zürich 4 klar 3:0! Trotz wenigen Vorbereitungspielen klappte an diesem Freitagabend fast alles: druckvolle und fehlerfreie Services, gute Annahmen, präzise Angriffe und Finten, so dass alle Spieler zum Einsatz kommen konnten, inklusiv Tobias, der als Passeur bei OTA Volley H1 sein Début gab. Das Ganze endete im Restaurant Haslen bei einem gemütlichen Abendessen.

Mit einem Sieg in die neue Saison gestartet

Eine gute Stunde Spielzeit reichte, um das erste Spiel der Saison mit einem 3:0 Erfolg beschliessen zu können.

Die Gegnerinnen aus Einsiedeln leisteten insgesamt wenig Gegenwehr. Obwohl in den eigenen Reihen noch Abstimmungsprobleme vorhanden waren und sich die euphorische Spiellaune nicht ganz durchsetzen konnte, schien der klare Sieg nie in Gefahr zu sein.

Der erste Satz gestaltete sich zu Beginn noch recht ausgeglichen. Dies lag nicht zuletzt daran, dass wir im Angriff zu wenig Druck ausübten. Da von Einsiedeln kaum starke Bälle zurückkamen, entwickelte sich ein nahezu einschläferndes Spiel. Der erste Satz ging mit 25:20 schliesslich an uns. Die Spielweise änderte sich auch im zweiten Satz nicht gross. Gleich zu Beginn kämpften wir mit Abnahmeschwierigkeiten und fingen uns dadurch einen 1:7 Rückstand ein. Eine Stärke des Abends war allerdings, dass wir uns nicht so leicht aus der Ruhe bringen liessen und mit Konzentration zu Werke gingen. Eine souveräne Serviceleistung brachte uns zurück ins Spiel und im Laufe des Satzes gelangen auch druckvollere Angriffe. Auch der zweite Satz ging schliesslich mit 25:20 an uns. Die wohl beste Leistung des Abends zeigten wir im letzten Satz, in welchem wir die anfänglichen Unsicherheiten fast gänzlich ablegen konnten und die Gegnerinnen ziemlich im Griff hatten, so dass mit 25:18 der Sieg perfekt war.

Als Einstieg in die Saison können wir mit dem Spiel sicher zufrieden sein, Einsiedeln dürfte aber kaum das Mass der Dinge sein, wenn es um den Aufstieg geht, das formulierte Saisonziel. Gegen die nächsten Mannschaften muss deshalb eine klare Leistungssteigerung her.

DSCF5696_16_9

Trainingsweekend 2014: eine Ära geht zu Ende

Wenn jemand bei OTA das Trainingsweekend verkörpert, dann ist es für mich Chrigi Schneider. Er hat es in den letzten Jahren meistens organisiert. Nun ist die Schneider-Ära mit einem erneut gelungenen Wochenende vorbei.

Mit vier Hallen, einem breiten und erfahrenen Trainerstab sowie motivierten Spielern sind wir am Samstag gestartet. In einer lockeren Stimmung wurde den ganzen Tag hart gearbeitet. Das Herren 1 ging noch im Sand die letzte Kräfte verpuffen, während das Herren 2 sich beim Zuschauen der Synchron-Schwimmerinnen im Jacuzzi schonte. Als Frank und Stephan die ersten Steaks und Vegispiessli auf den heissen Grill legten, freuten sich alle auf das wohlverdiente Abendessen!

Für einmal fand Bruno’s Special am Sonntag morgen nicht statt. Zum wach werden gab es diverse Rundläufe. Es wurde auch nicht mehr so intensiv trainiert wie am Vortag und das Mixed Turnier wurde etwas reduziert. Das Herren 1 nutzte die Gelegenheit und entspannte sich beim Frisbee-Golf, welches langsam zur Tradition wird. Für nächstes Jahr gilt es die 50 Punkte von Tobias zu schlagen!

In 2015 gehen wir wieder nach Filzbach am Kerenzerberg und zwar am 19. & 20. September 2015. Simon Langenegger übernimmt die Regie. Nutzt die Gelegenheit neue Ideen einzubringen. Was hat euch gefallen? Was würdet ihr anders machen?

Bei Chrigi möchte ich mich im Namen des Vereins für sein langjähriges Engagement herzlich bedanken! Simon wünsche ich viel Erfolg, vor allem bei der Teilnehmerzahl.

Volleyballclub in Thalwil, Gattikon, Oberrieden, Horgen und Rüschlikon