Eine Runde weiter

Nach zwei Trainings stand das Herren 1 schon vor der ersten Prüfung: die erste Runde des Swiss Volley Cups gegen den VBC Oerlikon. Das Spiel hatten wir von Anfang an im Griff, so dass fast alle zum Einsatz kamen. Einzig den dritten Satz mussten wir knapp abgeben, konnten aber sonst in den übrigen Sätzen im richtigen Moment zulegen. Die Abstimmung war sicher noch nicht perfekt aber genau dafür sind Cupspiele wertvoll. In der zweiten Runde treffen wir auf Uster, also ein Vorgeschmack auf die Meisterschaft.

Das D2 holt sich in Horw den Turniersieg

Im Nachhinein kann man wohl von Glück sprechen, dass wir die Anmeldung für den Lido Cup verpasst hatten… Per Zufall erhielten wir so die Gelegenheit, unser Können am Horwer Cup unter Beweis zu stellen.

Gleich zum Auftakt durften wir gegen den stärksten Gegner ran. Obwohl wir noch etwas unsortiert und müde auf dem Feld standen, erkämpften wir uns ein Unentschieden. Die weiteren zwei Gruppenspiele dominierten wir klar, so dass wir uns als Gruppensieger in die lange Mittagspause verabschieden konnten (Ja, man munkelt auch, dass uns dabei gewisse Schiedsrichterleistungen geholfen hätten… Ist ein Gerücht, wir spielten einfach hervorragend!). Mit lesen, schwatzen, essen und jassen hielten wir uns warm und waren gerüstet für den Final. Wir liessen uns von der Jugendlichkeit und der Fitness der Gegnerinnen nur leicht beeindrucken, gaben einfach Vollgas und spielten gleich den besten Satz des Turniers! Und weil es so Spass machte, zögerten wir den Turniersieg noch etwas hinaus im zweiten Satz, liessen uns zurückfallen, um dann mit einer kämpferischen Leistung zu brillieren (schliesslich wollten wir ja auch nicht, dass unsere Trainer arbeitslos waren…) und uns den Sieg zu sichern! Bilanz: Erster offizieller Auftritt als 4. Ligamannschaft geglückt!

Französischer Nationalfeiertag

Bei einem sommerlichen 14. Juli ging das Herren 1 zuerst im Sihlhölzli beachen.

Nach dem Beachen ging es ins Restaurant La Côte, wo es zu Ehren des französischen Nationalfeiertages leckere Schnecken zu essen gab! Die schmeckten immerhin besser als die Auberginen 😉

wpid-dsc_0273.jpg

Danach gab es auch richtiges Fleisch und wieder lachende Gesichter.

Papiersammlung 2015

Ein heftiges Unwetter in der Nacht auf Samstag sorgte dafür, dass die Zeitungen am Morgen nass, doppelt so schwer und kaum noch erkennbar waren. Es war aber auch heiss, wahrscheinlich eine der heissesten Papiersammlungen der letzten Jahre! Und immer wieder ist die Papiersammlung eine fantastiche Fundgrube. Isabella wird sich über das Kinderlexikon sicher freuen.

Danke an alle, die organisiert und gesammelt haben.

Volleyballclub in Thalwil, Gattikon, Oberrieden, Horgen und Rüschlikon