Saisonabschlussfest am 29. Mai 2015

Das Herren 1 lädt euch am Freitag, den 29. Mai 2015 ab 19:00 Uhr zum Saisonabschlussfest in die Waldhütte Chopfholz in Rüschlikon ein. Die Wegbeschreibung findet ihr auf http://maps.zh.ch/ — dort bitte nach Chopfholz, Rüschlikon suchen.

Wir möchten euch bitten, die Anfahrt team-intern zu organisieren und euch im Doodle bis Sonntag, 24. Mai 2015 an- oder abzumelden: http://doodle.com/dcpvb9svuveg3kny.

Wir freuen uns auf einen gemütlichen Grillabend!

Auch das letzte Spiel nochmals 3:0 gewonnen

Zum Saisonende war das Herren 1 für das Heimspiel gegen Volley e.f.i. H1 wieder einmal zahlreicher als in den vorhergehenden Spiele, was Auswechlungsmöglichkeiten erlaubte. Zudem war das Team von Anfang an wach und ging ausnahmsweise auch gleich in Führung. Allerdings brauchte es am Ende eine kunstvolle Fussabwehr von Simon, um den ersten Satz noch 25:22 zu gewinnen.

Dafür wurde aber der zweite Satzbeginn diesmal etwas verschlafen und das H1 lag sofort 0:4 zurück. Dann aber kämpfte sich das Team mühsam doch noch zurück und führte erstmals bei 18:17. Dann wurde es aber noch einmal eng bis auch dieser Satz mit 25:21 gewonnen wurde. Vielleicht brauchte es dazu die Blitzeinwechslung des immer noch verletzten Chrigi für gerade mal einen Aufschlag.

Auch der dritte Satz war lange durch viele Eigenfehler gekennzeichnet und die Zuschauer fürchteten beim 10:14 schon, für einen Nerven kostenden vierten Satz dableiben zu müssen. Es wurde dann auch eng und der sicher erwartete Sieg schien in letzter Sekunde doch noch einmal gefährdet. Andrea nahm bei 25:24 wieder eine wichtige Auszeit, um ihren Mannen noch einmal ins Gewissen zu reden. Und der Siegespunkt wurde dann glücklicherweise auch prompt erspielt.

Auch das zweitletzte Spiel gewonnen

Aber auch diesmal ging das Team — leider stark dezimiert und glücklicherweise mit Sänds verstärkt — schwach in das Spiel hinein und so ging der erste Satz konsequenterweise auch 23:25 verloren. Ebenso eng ging es im zweiten Satz weiter, diesmal aber mit dem glücklicheren Ende für OTA. Dann kehrten sich das Kräfteverhältnis wieder. Zu viele Fehler schlichen sich ein und so stand es wieder 1:2 nach dem dritten Satz. Das Hin und Her ging dann munter weiter und OTA drehte das Spiel doch noch zu seinen gunsten mit einem 25:18 und 15:11 im Entscheidungssatz. Trotz dem das Herzen strapazierenden  Spiel möchte ich mich für diese gelungene Saison bei allen Spilern bedanken. Auch diesmal hat das Zuschauen Spass gemacht.

AUFSTIEG !!!

25:17, 25:7, 25:7 hiess es nach nicht einmal einer Stunde und der Aufstieg in die vierte Liga war perfekt!

Dabei begann der Abend nicht besonders verheissungsvoll… Zu siebt reisten wir nach Einsiedeln. Dajana war lediglich als absolute Notfallspielerin dabei, bewegen konnte sie sich eigentlich nicht mit ihren Rückenproblemen. Und kaum waren wir umgezogen, musste Lilli wieder packen und wegen eines „Kinderhüteausfalls“ nachhause reisen. Da waren wir noch sechs Spielerinnen, die mehr oder weniger eingesetzt werden konnten… Doch dank einer neuen, spektakulären, absolut geheimen Matchvorbereitung in der Kabine waren wir trotzdem guter Dinge! Durch die eigene Einspielmusik machten wir zudem das Auswärts- zu einem Heimspiel, da konnte nichts mehr schief gehen!

Und wir gaben Gas, von Beginn weg, liessen nichts anbrennen gegen den Tabellenletzten. Wunderschöne Abnahmen, konstante Pässe, druckvolle Angriffe und eine absolut überzeugende Serviceleistung stellten die Gegnerinnen vor unlösbare Probleme. Unsere leichte Nervosität legte sich nach dem ersten Satz ganz, so dass es einfach nur noch Spass machte, auf dem Feld zu stehen. Wir bestimmten praktisch jeden Ballwechsel, heizten die Stimmung in der Halle an und steuerten zielsicher auf einen Dreisatzsieg hin.

Mit dem Schlusspfiff sicherten wir uns noch vor dem letzten Heimspiel den Aufstieg in die vierte Liga! Wir liessen die Korken knallen und feierten den Sieg, den Aufstieg und uns als Mannschaft.

Danke an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben:

Sänds und Bruno für die Trainings, die stete Motivation und die super Coachings während der Matches!

Simone, Mireille, Laura, Pascale, Renée, Ruth, Dajana, Lilli und Patricia für euren Einsatz, die Freude am Spiel und für die super Stimmung in der Mannschaft! Seid eine coole Truppe!

Irène

Volleyballclub in Thalwil, Gattikon, Oberrieden, Horgen und Rüschlikon